Kokos-Cakepops

Diese Kokos-Cakepops sehen nicht nur süß aus, sondern schmecken auch fantastisch! Bei Cakepops gibt es viele Arbeitsschritte, sodass du sie wunderbar mit deinen Minis oder mit einer Gruppe zusammen machen kannst! Backe dabei den Kuchen am besten schon zu Hause 1 – 2 Tage vorher. Schön verpackt kann man sie auch gut verkaufen und die Kasse aufbessern!

Du brauchst für 16 Cakepops: 

Für den Kuchen: 

  • 125 g Butter/ Margarine 
  • 80 g Zucker 
  • 1 Pck. Vanillezucker 
  • 1 Prise Salz 
  • 2 Eier 
  • 150 g Dinkelmehl 
  • 2 TL Backpulver 
  • 20 g Kakao 
  • 4 EL Hafermilch 

Für die Kuchencreme: 

  • 30 ml Kokosmilch 
  • 70 g Frischkäse o. Frischkäsealternative von Simply zum Beispiel 
  • 60 g Puderzucker/ Traubenzucker 

Für die Glasur: 

  • 400 g weiße Kuvertüre 
  • 80 g Kokosraspel 
  • 16 Cakepop-Stiele oder Schaschlikspieße 
  • 1 Cakepop-Form (Herz oder Kugel) 
  1. Stelle zuerst mit den Zutaten für den Kuchen einen Rührteig her. Schlag dazu die Butter schaumig und gib den Zucker und Vanillezucker dazu. Füge das Salz und die Eier hinzu. Vermische Mehl, Backpulver und Kakao und hebe alles unter. Rühre nun die Hafermilch ein. Den fertigen Teig bäckst du in einer 20 cm langen Kastenform bei 160 °C ca. 45 Minuten lang. Den fertigen Kuchen lässt du am besten 1 – 2 Tage stehen, bis du ihn weiterverarbeitest. 
  1. Für die Kuchencreme vermischst die Kokosmilch mit dem Frischkäse und dem Puderzucker. Nimm von der Kokosmilch am besten den festeren Teil. Zerbrösle nun mit den Fingern den ganzen Kuchen und verknete ihn mit den Händen mit der Creme bis eine gleichmäßige Masse entsteht.  
  1. Wiege nun 16 Portionen á 40 g ab und stelle sie mindestens 1 Stunde kalt. Danach gibst du jede Portion nacheinander in die Cakepop-Form. Die Ränder kannst du vorsichtig mit einem Messer abschneiden.  
  1. Schmelze nun die Kuvertüre im Wasserbad. Tauche jeden Cakepop-Stiel in die Schokolade und spieße dann die die geformten Cakepops auf, damit er später nicht vom Stiel rutscht. Tunke nun jeden Cakepop in die Kuvertüre und anschließend in die Kokosraspeln. Zum Trocknen steckst du die Stiele am besten in Styropor, damit die Glasur gleichmäßig rundherum festwerden kann.  

Und fertig sind deine Cakepops! Guten Appetit! 

Anna Sophie

Zimtwaffeln

Diese leckeren Zimtwaffeln sind ganz leicht und schnell zu backen und schmecken richtig lecker! Waffeln kommen auch immer gut bei Pfarrfesten und Ähnlichem an und ihr könnt eure Minikasse ein wenig aufbessern! 

Für circa 6 Waffeln braucht ihr: 

  • 125 g Butter 
  • 70-100 g Vollrohrzucker
  • 3 Eier 
  • 200 g Dinkelmehl 
  • 1 gestrichener TL Backpulver 
  • 1 Teelöffel Zimt 
  • 2 EL Hafermilch
  • Ein wenig Butter für das Waffeleisen 
  • Puderzucker, Zimt oder andere Toppings nach Belieben 

Und so geht´s: 

Schlagt die Butter schaumig und gebt den Zucker dazu. Schlagt die Eier auf und rührt sie unter. Vermengt Mehl, Backpulver und Zimt und siebt sie zu den restlichen Zutaten in die Schüssel, sodass keine Brocken mehr vorhanden sind und rührt alles zu einem glatten Teig. Am Schluss gebt ihr zwei Esslöffel Hafermilch dazu und rührt den Teig noch einmal kurz um. 

Erhitzt nun das Waffeleisen und streicht die Flächen mit Butter ein. Pro Waffel füllt ihr das Waffeleisen mit circa 2 großen Esslöffeln Teig, macht den Deckel zu und wartet, bis das Licht grün wird oder ausgeht. Die Waffel könnt ihr mit einer Gabel vorsichtig herausnehmen und das Eisen wieder mit Butter beschmieren. So backt ihr auch die weiteren Waffeln.  

Die fertigen Waffeln könnt ihr mit Puderzucker und Zimt bestreuen oder mit anderen Toppings verzieren. Und jetzt guten Appetit! 

Anna Sophie

Weihnachtliche Bruchschokolade

Weihnachtliche Bruchschokolade

Juhu in 5 Tagen ist schon Weihnachten, wer jetzt noch ein ganz schnelles Last-Minute Weihnachtsgeschenk braucht, für den habe ich da etwas: Weihnachtliche Bruchschokolade! Die lässt sich auch ganz schnell in der Gruppenstunde herstellen, sofern ihr einen Backofen im Pfarrheim habt (oder jeder daheim, falls ihr eine online Gruppenstunde macht).

Alles was ihr dafür braucht:

  • Verschieden Schokoladentafeln (optisch macht es am meisten her, wenn ihr weiße, Vollmilch und dunkle Schokolade mischt)

  • Backofen, Blech und Backpapier
  • Deko (Streusel, Minikekse, Keksbrösel, Nüsse, zerbröselte Zuckerstangen, Gewürze …)

  • Gabel oder ähnliches zum Marmorieren
  • xmas_schokolade_anordnung

  • xmas_schokolade_mamoriert

  • xmas_schokolade_fertig

  • xmas_schokolade_brechen

  • xmas_schokolade_gebrochen

Jetzt müsst ihr nur noch die Schokoladentafeln auspacken und auf dem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen. Dann bei 50°C etwa 12 Minuten in den Ofen geben (wichtig die Schokolade darf nicht zu heiß werden, sonst wird sie klumpig). Dann aus dem Ofen nehmen, mit einer Gabel marmorieren und die Deko darauf verteilen, für einen weihnachtlichen Geschmack könnt ihr auch ein wenig Lebkuchengewürz oder Zimt auf die Schokolade geben, aber achtet darauf, dass es nicht zu viel auf einem Fleck wird, ihr wollt ja später beim Essen keinen Berg trockenes Pulver im Mund haben.

Dann kommt wohl der „anstrengendste“ Teil: Ihr müsst die Schokolade abkühlen und fest werden lassen… das geht ab bestein in einem kühlen Raum oder im Freien. Wenn das aber geschafft ist, könnt ihr die Schokolade in Stücke brechen und in Gläser, Dosen oder Tütchen abfüllen und verschenken, aufheben oder selber essen.

An Guadn und frohe Weihnachten!
Johle

Vegane Riesen-Pralinés

Du brauchst ein süßes Mitbringsel für einen kleinen Besuch oder ein Geschenk zum Beispiel für die Mama zum Muttertag? Dann empfehle ich dir diese leckeren Riesen-Pralinés! Ganz ohne Backen und relativ schnell gemacht, sehen sie einfach schön aus und schmecken fantastisch!

Weiterlesen

Alternative Pralinen

Diese leckeren veganen Pralinen kannst du ganz leicht selbst herstellen und sie zum Beispiel  in einer schönen Tüte verpackt verschenken. Wenn du sie mit deinen Minis machen möchtest, könntet ihr sie auch verkaufen, um ein bisschen Geld für beispielsweise die Romwallfahrt zu sammeln! 

Weiterlesen

Amerikaner

Amerikaner sind wirklich sehr leicht zu backen und es macht viel Spaß sie zusammen mit den Minis zu verzieren. Den Teig kann man auch zuhause schon vorbereiten, dann aber bitte gut kühlen! Um ein bisschen Taschengeld, für die Romwallfahrt zum Beispiel, zu erlangen, könnt ihr sie auch beim Pfarrfest verkaufen! 

Weiterlesen

Lebkuchenherzen

Lebkuchenherzen- Egal ob als Geschenk, als kleine Aufmerksamkeit oder einfach so, das Gebäck ist einfach zu machen und sieht großartig aus.

Weiterlesen

Minions-Cupcakes

Diese Minions-Cupcakes schmecken nicht nur gut und sehen super aus, es macht auch sehr viel Spaß sie zu machen. Je nachdem wie viel du deinen Grüpplingen zutraust oder wie viel Zeit ihr in der Gruppenstunde habt, kannst du zum Beispiel den Teig und das Topping oder auch schon die gebackenen Muffins vorher vorbereiten, sodass es nur noch ans Dekorieren geht.

Weiterlesen

BDKJ Neuburg-Schrobenhausen
Im Tal 9 · 86579 Schrobenhausen
E-Mail: info@bdkj-nd-sob.de
Tel. ‭0157 34482304‬