Alternative Pralinen

Diese leckeren veganen Pralinen kannst du ganz leicht selbst herstellen und sie zum Beispiel  in einer schönen Tüte verpackt verschenken. Wenn du sie mit deinen Minis machen möchtest, könntet ihr sie auch verkaufen, um ein bisschen Geld für beispielsweise die Romwallfahrt zu sammeln! 

Du brauchst für 15 Stück: 

  • 160 g Erdnussbutter 
  • 60 g Reissirup
  • 4 EL Kokosmehl
  • ½ TL Vanillezucker
  • 2 Prisen Salz
  • 120 g vegane Schokolade
  • 1 TL Kokosfett

Zuerst verrührst du Erdnussbutter, Reissirup, Kokosmehl, Vanillezucker und Salz mit einem Mixer zu einer cremigen Masse. Sie soll gut formbar sein, ähnlich wie Knete. Wenn die Masse zu weich ist, kannst du einfach einen zusätzlichen Esslöffel Kokosmehl dazugeben. Anstelle von Reissirup ist übrigens auch Agavendicksaft oder Ahornsirup möglich. 

Nun formst du mit den Händen 15 runde Kugeln aus der Masse. Lege sie auf Backpapier oder, umweltfreundlicher, auf Bienenwachspapier und stell sie ca. 30 Minuten kühl. Im Winter kannst du sie auch einfach nach draußen stellen, das spart Energie.

Während die Pralinen kalt werden, schmilzt du die Schokolade zusammen mit dem Kokosfett. Nach den 30 Minuten Kühlzeit tauchst du nun jede Kugel einzeln in die geschmolzene Schokolade. Eine Gabel zum Rausfischen ist hierbei ein gutes Hilfsmittel. Die tropfenden Pralinen legst du zurück auf das Backpapier und kühlst sie nochmal für etwa 20-30 Minuten. Guten Appetit! 

Anna Sophie 

BDKJ Neuburg-Schrobenhausen
Im Tal 9 · 86579 Schrobenhausen
E-Mail: info@bdkj-nd-sob.de
Tel: 0177 6999560