Vegane Riesen-Pralinés

Du brauchst ein süßes Mitbringsel für einen kleinen Besuch oder ein Geschenk zum Beispiel für die Mama zum Muttertag? Dann empfehle ich dir diese leckeren Riesen-Pralinés! Ganz ohne Backen und relativ schnell gemacht, sehen sie einfach schön aus und schmecken fantastisch!

Du brauchst für 8 Stück: 

  • 450 g Zartbitterkuvertüre (vegan) 
  • 100 g vegane Butterkekse 
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver 
  • 400 ml Hafermilch 
  • 3 TL Kokosblütenzucker 
  • 1 Banane 
  • 2 EL Kokosraspeln 
  • Herz-Silikonform (8 Herzen) 

Und so geht´s: Bringe zuerst 300 ml Hafermilch in einem Topf zum Kochen. Vermenge das Puddingpulver mit den restlichen 100 ml Hafermilch und schüttle es gut. Wenn die Milch kocht, schüttest du das Pulver-Milch-Gemisch langsam hinein und rührst währenddessen mit einem Schneebesen. Schalte die Herdplatte aus und ziehe den Topf von der Platte. Streue gleichmäßig Kokosblütenzucker auf den Pudding, damit sich keine Haut bildet. 

Während der Pudding abkühlt, zerkleinerst du die Butterkekse zum Beispiel mit einem Nudelholz zu kleinen Krümeln. Schneide die Banane in 8 Stücke. 

Schmelze nun die Zartbitterkuvertüre, am besten über einem Wasserbad. Schütte in jedes Herz der Silikonform ein wenig Schokolade und verteile sie mit einem Teelöffel, sodass alle Herzen bedeckt aber nicht aufgefüllt sind. Achte darauf, auch die Ränder nach oben gut auszustreichen! Stelle die Form kurz ins Gefrierfach. Nach circa 10 Minuten holst du die Form wieder heraus und gießt eine zweite Schicht Schokolade hinein. Alles wieder gut verteilen, hier musst du schnell sein, da die Form sehr kalt ist und die Schokolade sofort fest wird. 

Fülle jetzt in jede Form gleichmäßig Kekskrümel, lege je ein Stück Banane hinein und fülle mit Pudding fast bis oben hin auf. Darüber kommt wieder eine dünne Schicht Kekskrümel und die Kokosraspeln. Mit der übrigen Schokolade verschließt du jedes Herz nochmal. Stelle die gefüllte Form in das Gefrierfach. 

Nach circa 30 Minuten holst du die Form wieder heraus und löst mithilfe eines Messers vorsichtig die einzelnen Herzen aus der Form heraus. Fertig! 

Tipp: Du kannst das Rezept natürlich auch nicht-vegan machen: Benutze dann einfach normale Schokolade und normale Kuhmilch. Statt Kokosblütenzucker kannst du auch normalen Haushaltszucker oder andere Zuckerersatzmittel verwenden! 

Guten Appetit!
Anna Sophie

BDKJ Neuburg-Schrobenhausen
Im Tal 9 · 86579 Schrobenhausen
E-Mail: info@bdkj-nd-sob.de
Tel: 0177 6999560