Wilder Westen

Wilder Westen ist ein Reaktionsspiel, das meine Minis am liebsten mit mir spielen, weil ich immer zu langsam bin. Auch in Zeiten von Corona kann man es wunderbar mit dem nötigen Abstand spielen. Wenn die Grüpplinge sich untereinander noch nicht alle kennen, macht am besten noch eine kleine Vorstellungsrunde vorher. 8-20 Spieler eignen sich hier gut. Und für alle, die nicht bis zur nächsten Präsenzgruppenstunde warten wollen haben wir auch eine online Version für Videokonferenzen. 

Alle Spieler stellen sich als Cowboys in einem Kreis mit Abstand zueinander auf. Einer steht in der Mitte und ruft einen Namen eines anderen Mitspielers. Dieser Mitspieler muss daraufhin möglichst schnell in die Hocke gehen. Die Cowboys links und rechts von ihm versuchen nämlich, ihn mit dem imaginären Gewehr zu erschießen, indem sie eine entsprechende Geste machen und „Peng“ rufen. Wenn die aufgerufene Person nicht oder zu spät in die Hocke gegangen ist, muss sie als nächstes in den Kreis und einen Namen rufen. Wenn der Spieler es aber rechtzeitig geschafft hat, erschießen sich die Cowboys gegenseitig und wer schneller ist, hat die Runde gewonnen, dann muss der langsamere Cowboy in die Mitte. Wenn die Cowboys gleichzeitig „Peng“ rufen, müssen sie solange weiter “Peng” rufen, bis einer schneller ist.  

Tipp: Besonders spannend ist es, wenn der Spieler in der Mitte einen Mitspieler ansieht, aber den Namen eines anderen Spielers ruft  

So und wie versprochen kommt jetzt auch noch eine online Version: Dabei ist es wichtig, dass eure Grüpplinge nicht zu jung sind und auch nicht zu unkonzentriert, sonst kann es sein, dass das Spiel nicht so gut funktioniert und dann keiner Spaß daran hat. 

Zunächst müsst ihr eine Kreisreihenfolge ausmachen, dass sich jeder merken kann, wer links und rechts von einem “steht”. Als kleine Unterstützung, wäre es zum Beispiel eine Möglichkeit, die Namen in der richtigen Reihenfolge im Kreis in einer Datei aufzuschreiben und dann den Bildschirm zu teilen, sodass jeder das Dokument sehen kann. Wie im Präsenzspiel auch, darf jetzt die “Person in der Kreismitte” einen Namen sagen, indem die Person den Namen in den Chat schreibt. Auch hier heißt es jetzt schnell sein: Denn die genannte Person sollte sich jetzt möglichst schnell ducken, indem sie “safe” in den Chat schreibt (das ist das englische Wort für sicher und hat vier Buchstaben ist also genauso schnell zu tippen wie “Peng”). Die beiden Personen links und rechts davon schreiben jetzt nämlich jeweils “Peng” in den Chat. Die Regeln, wer als nächstes in die Mitte kommt, sind in der online Version die gleichen wie bereits oben beschrieben. 

Jetzt wünschen wir euch viel Spaß beim Nachspielen, egal ob analog oder digital! 

Anna und Maria 

BDKJ Neuburg-Schrobenhausen
Im Tal 9 · 86579 Schrobenhausen
E-Mail: info@bdkj-nd-sob.de
Tel: 0177 6999560