Impulse

Spuren hinterlassen

Heute habe ich für dich einige Lieder mitgebracht. Es geht auch ein bisschen ums Thema „Spuren hinterlassen“, wie es geht und was man dabei im Blick haben kann. Abschließend geht noch ein Dank an einen Menschen raus, der bei uns Spuren hinterlassen hat. Lass dich gerne drauf ein, höre gerne mal rein:)

Das erste Lied ist von Avicii „The Nights“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„One day you’ll leave this world behind
So live a life you will remember.“,
my father told me…

Als ich das Musikvideo für diesen Impuls rausgesucht habe, ist mir gerade das Intro aufgefallen: „When I die, I want to be remembered for the life I lived, not the money I made.” Ich glaub auch diese Textzeile beschreibt unser Menschsein ganz gut: Mach was in deinem Leben, wodurch man sich an dich erinnert. Zwei Fragen bleiben für mich dabei offen:

Erste Frage: Was soll ich machen, dass man sich an mich erinnert?
Ich glaub da gibt uns unser Glaube und die Bibel den ein oder anderen Tipp:

Denn „wer das Leben lieben und gute Tage sehen will, der hüte seine Zunge, dass sie nichts Böses rede, und seine Lippen, dass sie nicht betrügen. Er wende sich ab vom Bösen und tue Gutes; er suche Frieden und jage ihm nach.“
Also check: Tue Gutes und handle in Gottes Auftrag.

Zweite Frage: Wer soll sich denn an mich erinnern?
Auch hier gibts eine Antwort in Kollosser:

„Alles, was ihr tut, das tut von Herzen als dem Herrn und nicht den Menschen, denn ihr wisst, dass ihr von dem Herrn als Lohn das Erbe empfangen werdet.“

Heißt zu deutsch: Es ist egal, wie viele und wer eure guten Taten in Erinnerung behält. Gott bekommt sie auf jeden Fall mit, und weiß sie zu schätzen, egal ob im Kleinen oder im Großen.

Einen weiteren Auftrag gibts im Song „Echo“ von Mogli, einer wundervollen deutschen Sängerin:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Be a voice not an echo
Leave a mark in the sand
And suddenly I do things that I never did
Oh I never did and I never wanted”

Sei eine Stimme, kein Echo! Was für ein toller Aufruf, seinen ganz eigenen Weg zu gehen. Nicht nur etwas nachzusagen, sondern seine eigene Meinung zu bilden und für diese einzustehen, und dennoch Fakten auch anzuerkennen. „Hinterlasse eine Spur im Sand“ ist analog zu „Live a life you will remember“. Wie das geht, ist ja bereits oben beschrieben:) Und spring auch mal über deinen Schatten, fordere dich heraus und scheitere auch mal, das gehört genauso zum Leben dazu.

Das Schöne an Spuren ist, dass immer wieder neue hinzukommen. Unregelmäßig, unplanbar, für alle sichtbar. Selber sieht man die eigenen Spuren, die man hinterlassen hat, aber meistens erst mir etwas Abstand besser.
Jemand der bei mir, dem ganzen BDKJ-Team, den Mitgliedsverbänden und allen Freunden der Jugendarbeit Spuren hinterlassen hat ist unser Kreis-Geist Dominik Zitzler. Am Freitag ist er aus dem Amt des Kreis-Präses ausgeschieden. Ich weiß, dass du uns ja noch ein bisschen erhalten bleibst, trotzdem ist das folgende Lied für dich. Seitdem ich dich kenne dankst du nach jedem Gottesdienst allen Helfenden und animierst zum Applaus. Dank dir hab ich auch oft mal Applaus abbekommen und ich kann sagen: Es tut verdammt gut und zeigt einem: was du so tust kann Spuren hinterlassen. Aber jetzt wird hier mal für dich geklatscht mit Applaus Applaus von den Sportfreunden Stiller:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ist meine Hand eine Faust
Machst du sie wieder auf
Und legst die deine in meine
Du flüsterst Sätze mit Bedacht
Durch all den Lärm
Als ob sie mein Sextant und Kompass wär’n

Applaus, Applaus
Für deine Worte
Mein Herz geht auf
Wenn du lachst
Applaus, Applaus
Für deine Art mich zu begeistern
Hör niemals damit auf
Ich wünsch‘ mir so sehr
Du hörst niemals damit auf

Ist meine Erde eine Scheibe
Machst du sie wieder rund
Zeigst mir auf leise Art und Weise Was Weitsicht heißt
Will ich mal wieder mit dem Kopf
Durch die Wand
Legst du mir Helm und Hammer in die Hand

Applaus, Applaus
Für deine Worte
Mein Herz geht auf
Wenn du lachst
Applaus, Applaus
Für deine Art mich zu begeistern
Hör niemals damit auf
Ich wünsch‘ mir so sehr
Du hörst niemals damit auf

Applaus, Applaus
Für deine Worte
Mein Herz geht auf
Wenn du lachst
Applaus, Applaus
Für deine Art mich zu begeistern
Hör niemals damit auf
Ich wünsch‘ mir so sehr
Du hörst niemals damit auf

Danke Dominik, für deine Worte, deine Ratschläge, deine bedachte Art und Handlungsweisen, dein Da-sein, für deinen Support in der Jugendarbeit und bei all den privaten Sorgen, die einen so umgeben. Danke, dass du uns gezeigt hast, dass es egal ist, wer die Jugendarbeit macht. Wichtig ist, dass sie gut ist!

Und hinterlasse weiter so deine Spuren, egal, wo du dich rumtreibst:)
Vergelt’s Gott!

#dominikforpope

BDKJ Neuburg-Schrobenhausen
Im Tal 9 · 86579 Schrobenhausen
E-Mail: info@bdkj-nd-sob.de
Tel. ‭0157 34482304‬