Spiele

Irrenhaus

Irrenhaus ist ein lustiges Ratespiel, das die Stimmung in der Gruppe auflockert oder auch die Teilnehmer*innen mal ein bisschen zur Ruhe bringen kann. Also was ihr dafür braucht sind mindestens 5 Mitspieler*innen und eine Möglichkeit um den Spielort zu verlassen. Achtung: dieses Spiel kann nur einmal gespielt werden bzw. es muss immer mindestens eine Person dabei sein, die das Spiel noch nicht kennt.   

Zunächst wird ein*e Freiwillige*r ausgewählt, der*die vor die Tür gehen muss, bzw. so weit weg, dass er*sie nicht mehr mitbekommt, was der Rest der Gruppe redet. Die anderen Spieler*innen sitzen im Kreis und bekommen nun erklärt was ihre Aufgabe sein wird: Sie sind erkrankt und können daher nicht mehr direkt auf Fragen antworten, sie antworten immer auf die zuvor gestellte Frage. Wenn jetzt also die Person von vor der Tür wieder hereinkommt, darf er*sie den Mitspieler*innen der Reihe nach Fragen stellen um herauszufinden, was der Gruppe fehlt (die erste Person darf eine Antwort frei erfinden, da es ja noch keine Frage davor gibt). (Beispiel: Frage1: Was ist dein Lieblingsminidienst? Antwort: Käsespätzle; Frage 2: Wohin fährst du gerne in den Urlaub? Antwort: Weihrauch) Wenn die fragende Person herausgefunden hat, was der Gruppe fehlt ist das Spiel vorbei. 

Eine zweite Runde macht wie schon gesagt bei diesem Spiel nicht so viel Sinn, weil alle Spieler*innen nun das Geheimnis schon kennen. Aber wenn ihr kreativ seid, könnt ihr das Spiel bzw. Die Krankheit variieren, zum Beispiel nur Fragen erlauben, auf die man mit ja oder nein antworten kann, oder immer das Gegenteil der eigentlichen Antwort sagen. Um es schwieriger zu machen, kann sich auch jeder Spieler eine andere Krankheit überlegen, die er hat. Dann dauert das Spiel aber umso länger und es ist von Vorteil, wenn es weniger Spieler*innen sind. 

Das Spiel lässt sich übrigens auch gut online spielen, wenn alle Spieler*innen ehrlich sind. Dazu muss der*die Freiwillige, der*die im Normalfall vor die Tür gehen würde, die Augen schließen und seinen*ihren Lautsprecher kurz ausschalten, oder ihr schickt die Person in eine Breakoutsession. In der Zeit wird den anderen Teilnehmern das Spiel erklärt und sie überlegen sich ihre Krankheit. Der*die Freiwillige darf die Augen wieder öffnen und den Lautsprecher wieder anschalten oder wird eben wieder in die Hauptsession zurückgeholt. Der Rest funktioniert wie oben beschrieben. 

Viel Spaß! 

Anna Sophie 

BDKJ Neuburg-Schrobenhausen
Im Tal 9 · 86579 Schrobenhausen
E-Mail: info@bdkj-nd-sob.de
Tel. ‭0157 34482304‬